Praxistipp Meditation


Meditation:

In der Ruhe liegt die Kraft!

Wann hast du in letzter Zeit mal nichts gedacht? Wir sind uns gar nicht darüber bewusst, dass wir ständig die Gedanken anderer Leute denken. Seien es die Nachrichten, die wir sehen und hören oder der Film, den wir sehen. Wir werden ständig beeinflusst, nicht nur durch Werbung. Wissen wir eigentlich wer wir wirklich sind und was wir vom Leben wollen? Dies können wir durch meditative Übungen herausfinden. Wir erweitern unser Bewusstsein und schütten tatsächlich aufgrund von bewusster Atmung Endorphine aus während der Meditation. Glück ist also tatsächlich für jeden zugänglich. Auch du kannst es spüren und erleben. Fühle, wie sich dein Glück anfühlt.


Wissenschaftlich lange erwiesen ist, dass Meditationen glücklich machen. Du kannst durch Meditation dein Glückszentrum im Gehirn vergrößern, das Bewusstsein erweitern und Glückshormone ausschütten. Das macht nicht nur glücklich, sondern ist gesund für deinen Körper. Außerdem erhöht es die Eigenschwingung. Wir begeben uns ins Land der Träume, der unbegrenzten Möglichkeiten. Im Meditationskurs erhälst du zunächst einen kognitiven Input. Danach stelle ich dir verschiedene Meditationsarten vor, damit du die Möglichkeit hast, deine individuelle Entspannungsmöglichkeit zu finden.

In 5 Schritten entspannen:

  1. Stelle den Fernseher ab, greife nicht zum Telefon oder zu einem Buch.

  2. Lege oder setzte dich hin.

  3. Entspanne bewusst.